Praxis Homöopathie Psychotherapie Jehle, Zürich

Angebot

Zwei Methoden – ein ganzheitliches Therapiekonzept, einzeln oder miteinander verwoben

Homöopathie

Ziel der Homöopathie ist, es Ihre Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

Die Homöopathie arbeitet nach dem Ähnlichkeitsprinzip.

Dafür muss ein Mittel gefunden werden, dass Ihren individuellen Beschwerden sowohl auf der körperlichen als auch auf der psychischen Ebene, ihrem Temperament und Ihrer Lebenssituation am meisten entspricht – Sie sind einzigartig.

In einer ausführlichen Anamnese, die bis zu zwei Stunden dauern kann, versuche ich Ihre Persönlichkeit zu erfassen und zu verstehen. Dieses Wissen übersetze ich in die homöopathische Sprache, um dann das Mittel zu finden, das Sie genau in diesem Moment in Ihrem Leben am besten unterstützt.

Je chronischer eine Krankheit ist, umso stärker müssen die individuellen Symptome berücksichtigt werden.

Bei einer leichten akuten Erkrankung kann allgemeiner vorgegangen werden. So kennen viele Laien aus der homöopathischen Hausapotheke Mittel, die Symptom bezogen eingesetzt werden können und nur einfache Differenzierungen bei der Mittelwahl entscheidend sind, z.B. hohes Fieber oder keines.

Bei einem chronischen Krankheitsbild geht es um das ganze Symptomenbild auf der körperlichen, mentalen und psychischen Ebene.

Es ähnelt einem Dart-Spiel – Ziel ist es, ins Schwarze zu treffen. Also jenes Mittel zu finden, das am besten zu Ihnen passt.

Die gute Nachricht: es gibt über 5500 Mittel, die aus dem Pflanzen-, Tier- und Mineralreich gewonnen werden.

Die schlechte Nachricht: es gibt über 5500 Mittel.

Anwendungsgebiete der Homöopathie für Erwachsene und Kinder

Chronische Beschwerden, wie z.B.

  • Allergien, Rheuma, Gastritis, Reizdarm, Migräne
  • Menstruation- und Wechseljahrbeschwerden
  • Urogenitalerkrankungen
  • Psychovegetative Beschwerden
  • Erschöpfung, Burn-out
  • Hauterkrankungen
  • Schlafstörungen
  • Erkältungsneigungen
  • ADHS

Weitere Informationen

Zur "Homöopathie - Medizin oder Mogelpackung?" ... ein Film des Bayrischen Rundfunks auf Youtube.

Psychotherapeutische Beratung

Wir alle reagieren individuell auf die Welt, auf das Du, auf unsere Umwelt

Es formen sich Bewältigungsstrategien auf Reize und Anforderungen, die von innen und aussen auf uns zukommen.

Schon ein Baby steht vor dieser riessengrossen Aufgabe – zahlreiche Impulse/Reize stürmen auf diesen noch ungeformten Menschen ein – es gilt, die Reize von aussen zu bewältigen und gleichzeitig auch noch z.B. mit Bauchkrämpfen klar zu kommen. Selbstregulation, so nennt sich die Bewältigungsstrategie.

Bewältigungsstrategien und Bewältigungslösungen, die wir lernen, hinterlassen tiefe Muster in unserem neurovegetativen und neuropsychologischen System. "Aus Trampelpfaden werden Autobahnen in unserem Gehirn", sagt Gerald Hüther

In meiner therapeutischen Beratung biete ich Ihnen die Unterstützung, diese Muster zu er-kennen und zu sortieren. Welche Muster sind hilfreich, wo stehen sie uns im Wege und welche wirken destruktiv.

"Therapeutische Erfolge stellen sich leichter ein, wenn Klienten in stressfreier und sicherer Atmosphäre ihre Situation explodieren können; dies braucht Zugang zu inneren Ressourcen und einen breiten (und nicht stressbedingt verengten) inneren Suchraum."
Rainer Schwing

Im therapeutischen Prozess geht es darum, das zu benennen, an dem wir Leiden, es geht um Veränderung, neue Wege zu suchen, Werkzeuge zu finden, Tankstellen zu entdecken – bessere Bewältigungsstrategien zu entwickeln. Das Vertrauen in die eigene Kompetenz zu stärken.

Therapie bedeutet "Begegnung" mit dem Gegenüber, mit sich und allen gespeicherten inneren Figuren.

Die gute Nachricht: wir sind bis ins hohe Alter lernfähig, unsere Neuroplastizität bleibt uns erhalten.

Die schlechte Nachricht: es braucht viel Aufmerksamkeit, Achtsamkeit und Sorgfalt um neue Wege zu finden und zu gehen.

Anwendungsgebiete der Psychologischen Beratung

Psychosomatische Störungen, wie z.B.

  • Migräne
  • Gastritis
  • Reizdarm und andere chronische Beschwerden
  • Ängste, Zwänge
  • depressive Verstimmungen
  • Erschöpfung, Burnout

Warum zwei Methoden?

Veränderungsprozesse können über ein homöopathisches Mittel sehr unterstützt werden. Durch die mobilisierten Selbstheilungskräfte gibt es auf einer anderen Ebene einen weiteren Impuls, einen sanften Anstoss, auf einer körperlichen wie auf der psychischen und geistigen Ebene.

In meinem Empfinden stehen sich Psychotherapie und Homöopathie sehr nahe.

In der Homöopathie sind die Gemütssymptome sehr wichtig, sie steht sozusagen um die Ecke der Psychotherapie.

Und ich kann das Wissen aus der einen Disziplin hilfreich in der anderen einsetzen.

In der Homöopathie werden Mittel aus dem Pflanzen-, Tier- und Mineralbereich gewonnen. Das bedeutet andere Bewältigungsstrategien. Das kann einen Input in den therapeutischen Prozess geben.

Das ganzheitliche Therapiekonzept verstehe ich auch in einem grösseren Rahmen – die schulmedizinische Therapie hat, wie auch andere naturheilkundliche Behandlungsformen, ihren Platz.

Sowohl in der Homöopathie wie auch in der Psychotherapie arbeite ich gerne mit Kollegen aus anderen Fachrichtungen zusammen, eine schulmedizinische Abklärung, eine ärztliche Diagnose ist häufig unabdingbar und beruhigt auch meine Nerven.

Sie stehen auch nicht vor der Frage "entweder oder". Beides, schulmedizinische und homöopathische Mittel können miteinander gehen. Sie sind wie zwei Flieger auf verschiedenen Flughöhen. Wenn die Psychotherapie und / oder die Homöopathie gut wirken, ist es möglich, dass Sie weniger Medikamente zu sich nehmen müssen, um im besten Fall sich langsam ausschleichen zu können.

Und zu guter Letzt die häufig gestellte Frage:

"Darf ich dann noch Kaffee trinken, wenn ich in einer homöopathischen Behandlung bin?"
Ja, Sie dürfen!

© 2019 Brigitte Maria Jehle • Praxis für homöopathische und psychotherapeutische Beratung in Zürich
Morgentalstrasse 3 in 8038 Zürich-Wollishofen • Telefon 044 483 07 48 • KontaktImpressum / Datenschutz

© 2017 Brigitte Maria Jehle
Praxis für homöopathische und psychotherapeutische Beratung in Zürich

Morgentalstrasse 3
8038 Zürich-Wollishofen

Telefon 044 483 07 48

KontaktImpressum / Datenschutz